Dienstag, 29. April 2014

lecker Löwenzahnhonig

Seit einigen Tagen stehen die Wiesen wieder voll von Löwenzahn
darum wollte ich wieder einmal Honig selber machen, 
das haben meine Mom und ich in meiner Kindheit oft gemacht und ich habe es geliebt.


Dazu braucht man:
 300 g Löwenzahn-Blütenköpfe
1Liter Wasser
2 unbehandelte Zitronen
2 kg Zucker

Die Blüten an einem Trockenen Tag sammeln - alles grüne was Milch abgibt schneide ich weg!
Oder geht am besten mit einer Schere bewaffnet los und schneidet nur die Blütenblätter ab (gibt es weniger Sauerei und ihr habt zuhause weniger Arbeit)
1 Liter Wasser mit den Blüten und die geschnittenen Zitronen für 30 Minuten kochen.Den Sud durch ein Stofftuch oder saubere Mull Windel pressen. Das ganze mit Zucker ca 1 Stunde langsam Sirupartig einkochen. Aber Vorsichtig das ganze kann überkochen! Den Honig knapp bis zum Rand in saubere, vorgewärmte Gläser einfüllen, sofort verschließen. Gläser mit Schraubdeckel kurz auf den Kopf stellen und auskühlen lassen.

.... Ich liebe es .....

Und das schöne an dem Honig ist 
Löwenzahn hat einen positiven Effekt auf die Verdauung. 
So soll die Sekretion von Magensaft steigern, appetitanregend wirken und den Fettstoffwechsel verbessern.




 Und besondere Anziehungskraft hat sie auch als Pusteblume.

: O)

Liebe Grüße 
eure Luna


Kommentare:

yes-monkey hat gesagt…

Ach, dass muss ich mal probieren. Danke fürs Rezept. Hier wird auch die Pusteblume geliebt, ist ja auch einfach toll :-)

GLG Bea

Sigrid hat gesagt…

Danke für das Rezept. Ist ja mal lohnenswert zum ausprobieren. Das Grüne alles abschneiden? Also nur die Blätter der Blume nehmen? Oder den Stiel unterhalb der Blume nur abschneiden?

LG
Sigrid

Luna hat gesagt…

Sigrid du musst alles was die Milchige Flüssigkeit abgibt wegschneiden.